MALEN & ZEICHNEN

malerei1

Malen als Therapie Malen ist eine Erlebnis- und handlungsorientierte Therapieform. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche, mit ihren eigenen Gefühlen besser umzugehen. Beim Malen kommt intuitiv eine Stimmung auf. Dadurch können innere Bilder, Gefühle und Bedürfnisse erfahrbar und sichtbar werden und das eigene Wohlbefinden positiv beeinflussen. Emotional belastende Inhalte werden beim Malen ausgedrückt und verarbeitet. Durch eine spielerische „face to face“ Methode stellen die Mentoren die Erlebnisse während des Malens und die gemeinsame Bildwahrnehmung in den Mittelpunkt und führen so zu einem Verständnis für die Bedeutung und die Zusammenhänge des inneren Erlebens. So werden veränderte Sichtweisen und Handlungen möglich und neue Impulse gegeben. „So entstehen Phantasien“. Im Verlauf können bei Jugendlichen durch Anregungen und gezielte Übungen bestimmte Erfahrungen vertieft werden. Das Malen ermöglicht es, erwünschte Veränderungen auszuprobieren. Malen hilft: zur Verbesserung der seelischen Befindlichkeit (Abbau und Eingrenzung von Ängsten), Zugang zu positiven Erfahrungen, Erleben von Freude beim spielerischen Umgang mit Farben, Förderung von Kreativität und Selbsthilfe, Stärkung der Selbstwahrnehmung und des Selbstvertrauens.

  • Grafikdesign
  • Malen Therapie
  • Paint Action
  • Skulpturen
  • Zeichnen
  • Graffiti
  • Etc...