Kompostieren in der Stadt

GESELLSCHAFT FÜR INTERNATIONALE KUNST & KULTUR E.V.; NACHBARSCHAFTSHEIM DARMSTADT E.V. U.A. Veranstalter von "KOMPOSTIEREN IN DER STADT"
Heinrich Ruhemann hat am Institut für Biochemie des Bodens der Forschungsanstalt für Landwirtschaft seinen Dr. rer.nat. gemacht und in einem großen Mietshaus in Berlin und inn einem kleinen Hof in der Darmstädter Innenstadt in unterschiedlichen Gößenordnungen kompostiert und Erfahrungen mit der Nutzung des Rohkomposts auf sandigen Böden gesammelt.

Der Praxiskurs beginnt am Kompostsilo bei "Prinz Emil baut an". Der Bretterstand von 2 x 2 m² ist durch einfaches Einwerfen von Gartenabfällen und Ästen gefüllt und dient im Rahmen des Kurses zur Anschauung, Erörterung und zum Hand-anlegen. (Bitte vertraute Werkzeuge wie Gartenschere, Heugabel etc. mitbringen!)

Beim Umsetzen des Bretterstandes (eine Arbeit für starke Männer!) und des Kompostes ist zu sehen und erleben, wo das Material feucht genug oder zur trocken für die Verottung war und wie durch Zerkleinern und Durchmischung günstige Bedingungen für die Reifung (bis zum nächsten Frühjahr) zu schaffen sind.

Außer solchen praktischen Erfahrungen eignet sich der Kurs auch zum Austausch, wie das selbsttätige Kompostieren an Arbeit, Transport und Kosten (für den Einkauf von Gartenerde, womöglich aus Hochmoortorf) sparen hilft und so die Lebensqualität in der Stadt durch Lärmminderung und Luftreinhaltung verbessert.

DATUM UND UHRZEIT
Do. 6. September 2018
17:30 Uhr – 20:30 Uhr
VERANSTALTUNGSORT "Prinz Emil baut an" (am Nachbarschaftsheim)
Heidelberger Str. 56
64285 Darmstadt